Klassen im Überblick

Klasse B
Fahrzeugart: Kraftfahrzeuge (außer AM, A1, A2, A)

  • bis 3500 kg
  • bis 8 Personen außer dem Fahrer
  • auch mit Anhänger bis 750 kg, über 750 kg (Kombination max. 3500 kg)

Mindestalter: 18 Jahre / 17 Jahre beim "Begleiteten Fahren" (BF17)
Eingeschlossen: AM / L
Bemerkungen: unter 18 Jahre nur Fahrten im Inland

Klasse BE
Fahrzeugart: Fahrzeugkombination aus einem Zugfahrzeug der Klasse B

  • mit (Sattel-) Anhänger bis 3500 kg
  • bis 8 Personen außer dem Fahrer
  • auch mit Anhänger bis 750 kg, über 750 kg (Kombination max. 3500 kg)

Mindestalter: 18 Jahre / 17 Jahre beim "Begleiteten Fahren" (BF17)
Eingeschlossen: AM / L
Voraussetzung: Fahrerlaubnisklasse B
Bemerkungen: Erwerb durch Praktische Prüfung / unter 18 Jahre nur Fahrten im Inland

Klasse B196

Autofahrerinnen und Autofahrern wird durch die Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung der Zugang zu Leichtkrafträdern der Klasse A1 ermöglicht. Alle die fünf Jahre im Besitz eines Pkw-Führerscheins sind und das Mindestalter von 25 Jahren erreicht haben, können durch insgesamt 18 Ausbildungstunden à 45 Minuten die Erweiterung (Schlüsselzahl 196) bekommen.

Was darf man mit der neuen Klasse B mit der Schlüsselzahl 196 fahren
Krafträdern mit Hubraum von bis zu 125 cm³ (auch mit Beiwagen)
Motorleistung bis zu 11 kW (Verhältnis Leistung zum Gewicht nicht größer als 0,1 kW/kg)

Voraussetzung für B196
Mindestalter 25 Jahre
5 Jahre im Besitz des Autoführerscheins (Klasse B)
Theoretische und praktische Ausbildung in der Fahrschule

Ausbildung für B196 (gesetzliche Voraussetzungen)
Theorie: 4x Motorrad-Theorieunterricht jeweils 90 Minuten
Praxis: 5x Motorradfahrstunde jeweils 90 Minuten + 15 Minuten Test durch den Fahrlehrer

Prüfung: Keine Theorie- oder Praxisprüfung

Klasse B197 (Automatikregelung ab 01.04.2021)

Unter folgenden Voraussetzungen bietet die neue nationale Schlüsselzahl B197 die Möglichkeit, auch Schaltwagen fahren zu dürfen, obwohl die Fahrprüfung auf einem Automatikfahrzeug absolviert wurde:
  • 10 Fahrstunden zu je 45 Minuten auf einem Schaltwagen. Die Fahrstunden werden in die praktische Grundausbildung integriert, somit kommt es zu keiner Erhöhung der benötigten Fahrstunden.
  • Schlüsselzahl 197 beinhaltet keine Einschränkungen mehr, somit dürfen dann auch weltweit Schaltwagen gefahren werden.
  • Nach einer 15-minütigen Testfahrt mit einem Fahrlehrer im Rahmen einer Fahrstunde auf einem Schaltwagen wird die Fähigkeit zum Schalten ohne weitere Prüfung von der Fahrschule bescheinigt.
  • Die Austragung einer vorhandenen Automatikbeschränkung durch die Führerscheinstelle (Schlüsselzahl 197 anstatt 78) ist durch eine solche Bescheinigung nach einer15-minütigen Testfahrt mit einem Fahrlehrer möglich.

Was sich ab 01.04.2021 ändern wird.

Die nationale Schlüsselzahl B 197 wird unter folgenden Voraussetzungen die Möglichkeit bieten Fahrzeuge mit Schaltgetriebe zu fahren, obwohl die Fahrprüfung auf einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe absolviert wurde.

– Der Bewerber muss den Nachweis von mindestens 10 Fahrstunden zu je 45 Minuten auf einem
Fahrzeug mit Schaltgetriebe erbringen

– Nach den 10 Stunden erfolgt eine 15 Minuten Testfahrt mit einem Fahrlehrer auf
einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe.

Die Testfahrt erfolgt innerorts und außerorts, der Fahrschüler muss den Nachweis
erbringen, dass er ein Fahrzeug mit Schaltgetriebe sicher bedienen kann, mögliche Übungen,
Anfahren am Berg, Einparken Vorfahrtsituationen sowie eine umweltschonende Fahrweise.

– nach erfolgreicher Fahrt stellt die Fahrschule dem Fahrschüler eine Bescheinigung aus

– die Bescheinigung wird bei der praktischen Fahrprüfung vorgelegt, somit erfolgt keine
Beschränkung auf Fahrzeuge mit Automatikgetriebe. Es erfolgt der Eintrag B 197

– die Schlüsselzahl beinhaltet keine Einschränkung, es dürfen auch Fahrzeuge mit
Schaltgetriebe gefahren werden.

Besonderheit der Schlüsselzahl B 197 bei aufbauenden Fahrerlaubnisklassen

Wir die Klasse B mit Schlüsselzahl B 197 hat, erhält bei Erweiterung der Fahrerlaubnis auf aufbauende Klassen, wie z. B. BE, C oder C1 für die Klassen eine Automatikbeschränkung mit der Schlüsselzahl 78, sofern diese Prüfungen mit einem Automatikfahrzeug abgelegt werden.

Die Klasse B 197 bewirkt somit keine automatische Einschränkungsbefreiung für aufbauende Erweiterungsklassen.

Bei Ausbildung und Antragstellung z. B. bei Erweiterung auf BE könnte es sein, dass der Fahrerlaubnisbewerber Klasse B 197 erhält und Klasse BE 78!!

 

Klasse C
Fahrzeugart: Kraftfahrzeuge (außer AM, A1, A2, A,D1,D)

  • Gesamtmasse über 3500 kg
  • bis 8 Personen außer dem Fahrer
  • auch mit Anhänger bis 750 kg

Mindestalter: 18 Jahre
Eingeschlossen: T
Bemerkungen: -

Klasse CE
Fahrzeugart: Fahrzeugkombination aus einem Zugfahrzeug der Klasse C

  • mit (Sattel-) Anhänger über 750 kg
  • bis 8 Personen außer dem Fahrer

Mindestalter: 18 Jahre
Eingeschlossen: T
Voraussetzung: Fahrerlaubnisklasse C
Bemerkungen: -

Klasse A1
Fahrzeugart: Krafträder (auch mit Beiwagen)

  • bis 125 cm³
  • bis 11 kW
  • Verhältnis Leistung/Gewicht bis 0,1 kW/kg
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge
  • über 45 km/h
  • bis 50 cm³
  • bis 15 kW

Mindestalter: 16 Jahre
Eingeschlossen: AM

Klasse A2
Fahrzeugart: Krafträder (auch mit Beiwagen)

  • bis 35 kW
  • Verhältnis Leistung/Gewicht bis 0,2 kW/kg

Mindestalter: 18 Jahre
Eingeschlossen: AM / A1
Bemerkungen: bei zwei Jahren Vorbesitz A1 lediglich praktische Prüfung

Klasse A
Fahrzeugart: Krafträder (auch mit Beiwagen)

  • über 45 km/h
  • über 50 cm³
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge
  • über 45 km/h
  • über 50 cm³
  • über 15 kW

Mindestalter:
24 Jahre (Krafträder bei Direktzugang)

21 Jahre (Dreirädrige Kraftfahrzeuge über 15 kW)
20 Jahre (Krafträder bei mindestens zwei Jahren Vorbesitz A2)

Eingeschlossen: AM / A1 / A2
Bemerkungen: Bei zwei Jahren Vorbesitz A2 lediglich praktische Prüfung

Klasse L
Fahrzeugart: Zugmaschinen bis 40 km/h mit Anhänger bis 25 km/h

  • Land- und Forstwirtschaftliche Zwecke
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen

Mindestalter: 16 Jahre
Bemerkungen: -

Klasse T
Fahrzeugart: Zugmaschinen bis 60 km/h

  • Land- und Forstwirtschaftliche Zwecke
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Futtermischwagen bis 40 km/h

Mindestalter: 16 Jahre, bis zum 18. Lebensjahr auf 40 km/h begrenzt
Eingeschlossen: L
Bemerkungen: -